Webinterface

    Der Begriff Webinterface bezeichnet eine Systemschnittstelle, die sich über HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ansprechen lässt. Dabei fungiert ein Webinterface als Webservice, mit dem Ziel, Funktionen und Daten auf anderen Systemen zur Verfügung zu stellen. Das Webinterface dient aber gleichzeitig auch als sogenannte GUI (grafische Oberfläche) und kann über einen Webbrowser bedient werden. Bekannte Webinterfaces sind zum Beispiel die integrierten Webserver von DSL-Routern, mit denen man die Geräte konfigurieren kann, aber auch die Google-API, mit der man auf Suchmaschinenfunktionen zugreifen kann. Webinterfaces funktionieren meist plattformunabhängig, sodass man für deren Nutzung keine Zusatzsoftware auf dem Computer installieren muss.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein