Spyware

    Der Begriff Spyware setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern „spy“ von spionieren und „ware“ von Software und bezeichnet Spähprogramme, die Rechnersysteme unbemerkt vom Nutzer ausspionieren sollen.

    Die Software wird dazu genutzt, um Daten, die sich auf dem Rechner befinden, unerlaubt an Dritte zu senden oder um darüber Werbung und andere Dinge anzubieten. Ausspioniert wird dabei insbesondere das Nutzerverhalten beim Surfen im Web, um Marketingmaßnahmen konkret abstimmen zu können, wie zum Beispiel die Einblendung von Pop-Ups oder Banner.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein