shopping online on internet store, order and buy things via mobile smartphone app on the screen, checkout interface in virtual shop

Am nächsten Montag, 2. Dezember, ist Cyber Monday. Beim Cyber Monday handelt es sich ähnlich wie beim Black Friday eigentlich um nichts anderes als um einen Marketingbegriff. Der Cyber Monday kam mit den ersten Onlineshops auf, die fasziniert davon waren, wie gut die Black Friday-Angebote beim traditionellen Handel über die Ladentische gingen. Diese Lancierung des Weihnachtsgeschäfts wollte man nicht einfach so den Mitbewerbern überlassen und schuf somit einen eigenen Online-Shoppingtag. Der Erfolg gab den Onlinehändlern recht: In den USA wachsen die Cyber Monday Umsätze jedes Jahr im zweistelligen Bereich. Von 2013 gibt es sogar Zahlen: 2.29 US-Dollar wurden am Onlineshoppingtag in den USA umgesetzt. Das ist immerhin 1/10 des Umsatzes vom Black Friday.

shopping online on internet store, order and buy things via mobile smartphone app on the screen, checkout interface in virtual shop

Onlinehandel für Schnäppchen attraktiv machen
Die Ursprünge des Namens «Cyber Monday» sind nicht geklärt. Cyber stand vor einigen Jahren noch für alles, was mit Online und Technik zu tun hatte. Gut möglich, dass die Begrifflichkeit also daher stammt. Erstmals «offiziell» erwähnt wurde der Cyber Monday von Ellen Davis von Shop.org in einem Press Release. Natürlich wollten die «schnellen» Onlinehändler nicht drei Tage mit eigenen Angeboten abwarten, nachdem der stationäre Handel seine Black Friday Schnäppchen verkauft hat. So wurde die Cyber Week kreiert, welche vier ganze Tage vor dem Black Friday bereits seinen Anfang nimmt.In der Schweiz hat sich die Cyber Week (bei manchen Händlern Black Week oder Black Friday Warmup genannt) im letzten Jahr so richtig durchgesetzt. Viele relevante Händler wie Apfelkiste, Manor, Interdiscount oder MediaMarkt lancierten ihre Angebote bereits vor dem schwarzen Freitag. Bei vielen Händlern gibt es während der Cyber Week jeden Tag, bei manchen sogar jede Stunde neue Top-Angebote. Bei Amazon sind es beispielsweise sind es mehrere tausend jeden Tag – eine riesige Auswahl. Auch AliExpress ist immer mit tollen Angeboten vertreten, obwohl der Single’s Day einige Tage vorher in China als wichtigster Verkaufstag zählt. Das Datum des Cyber Monday errechnet sich aufgrund von Thanksgiving. Dieser Feiertag findet jeweils am vierten Donnerstag des Monats Novembers statt. Cyber Monday ist der auf Thanksgiving folgende Montag. Die Cyber Week startet am Montag vor Cyber Monday. Eine Prognose ist beim Cyber Monday und bei der Cyber Week immer schwierig. Meistens werden allerlei Technikprodukte zu Hammer-Preisen angeboten. Die Angebote sind jedoch meistens deutlich «komplexer» als beim stationären Handel, da sich der Onlinehandel nicht auf eine einfache Botschaft beschränken muss. Zudem werden pro Angebot meistens nur eine relativ kleine Anzahl an Artikeln verkauft. Die Angebote werden anschliessend per Newsletter und Social Media zeitgenau beworben. Ähnlich wie auch am Black Friday warnen Konsumentenschützer davor, blauäugig den Angeboten der Händler zu vertrauen. Dies, weil sich die Rabatte oftmals auf unverbindlichen Preisempfehlungen berechnen, welche in der Regel über den handelsüblichen Preisen liegen. Obwohl manch ein Händler Rabatte von bis zu 60Prozent verspricht, muss der Deal noch lange nicht gut sein. Ansonsten wird am Cyber Monday wenig Kritik geübt, zu wenig relevant ist dieser Tag hierzulande momentan noch.(pd)

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein