WERBUNG

Moderne Bankinstitute richten ihr Beratungsmodell laufend auf die Kundenbedürfnisse aus. In diesem Sinne investiert die VP Bank gezielt in digitale Lösungen und arbeitet ­gleichzeitig intensiv daran, Online-Services und persönliche Beratung miteinander zu verknüpfen.

Christoph Mauchle

Der kontinuierliche Ausbau der Online-Services stellt eine perfekte Ergänzung zur persönlichen Betreuung durch den Kundenberater dar. Digi­tale Möglichkeiten zum Wohle der Kunden wie auch im Interesse des ­eigenen Unternehmens zu nutzen, ­widerspiegelt sich denn auch in der Digitalisierungsstrategie der VP Bank Gruppe. Bereits im August 2017 wurde die Website auf neuester Portaltech­nologie aufgebaut und das Design weiterentwickelt. Die hochmoderne Technologie ermöglicht künftig die Integration von modularen Systemen respektive den schnellen Ausbau mit neuen Funktionalitäten.

Seit Anfang Mai ist VP Bank e-banking als erster Service in diesem Kunden­portal integriert. Die Anforderungen waren neben höchstmöglicher Sicherheit auch eine intuitive Benutzerführung sowie ein frisches Design. Auf der Startseite des VP Bank e-banking sind die wichtigsten Funktionen auf einen Blick ersichtlich. Dank des gut strukturierten Menüs findet sich jeder Benutzer schnell zurecht. Die grafischen Darstellungen der Vermögensübersicht helfen, die persönliche ­Vermögenssituation im Blick zu behalten.

Mit dem Kundenselektor können eigene Kundengruppen erstellt und Portfolios selbstständig verwaltet ­werden, wobei die Darstellungsoptionen individuell wählbar sind. Neu aufbereitet wurde zudem die Marktdatenübersicht, die umfangreiche Informationen zu den Marktentwicklungen und einen direkten Zugang zum weltweiten Börsenhandel bietet. Mit diesem neuen Service im Portal lassen sich virtuelle Portfolios erstellen und individuelle Watchlisten einfach aufsetzen. Börsen­aufträge können rasch und unkompliziert erfasst werden und die wichtigsten Börsendaten von verschiedenen Märkten werden übersichtlich dargestellt.

Neben der Desktop-Version bietet die VP Bank auch eine mobile App, mit welcher sich beispielsweise Einzahlungsscheine in Sekundenschnelle einscannen lassen oder Börsenaufträge mit wenigen Klicks platziert werden können.

Agile Kundenberatung

Im Zuge des Ausbaus der Dienstleistungen macht die VP Bank die Anlageberatung für den Kunden noch agiler und greifbarer. Die Kundenberater setzen zunehmend Tablets in ihren Beratungsgesprächen ein, mit denen verschiedene Anlagevorschläge simuliert werden können. Die Beratung kann so ortsunabhängig stattfinden und dank benutzerfreundlicher Visualisierung sieht der Kunde sofort, wie sich sein Portfolio durch geringe Anpassungen entwickeln könnte. Er ist somit interaktiv in die Anlageberatung miteingebunden und es können gemeinsam Anpassungen vorgenommen werden. Als Basis dient die bewährte Anlageberatungssoftware Finfox, mit welcher massgeschneiderte Anlagevorschläge erstellt werden. Diese basieren auf den aktuellen Bank- empfehlungen und ­berücksichtigen die regulatorischen ­Anforderungen des jeweiligen Kunden­domizils. Auf diese Weise verbindet die Software das Know-how von Kunden­beratern, Research und Investment-Spezialisten.

Die Mischung macht’s

Ebenso erfolgsentscheidend wie die Nutzung neuer technologischer Möglichkeiten ist jedoch nach wie vor ein bewährter Beratungsprozess. Die Kunst des Private Banking besteht darin, den Kunden in seiner aktuellen Situation ganzheitlich zu erfassen, die Zielsetzung gemeinsam zu erarbeiten und die für ihn beste Lösung zu finden und effizient umzusetzen. Dieses systematische ­Vorgehen findet auch bei den renommierten Fuchsbriefe-Tests Anklang. Im November 2017 wurde der VP Bank das Prädikat «Top-Anbieter in der Gesamtwertung» verliehen. So ist die VP Bank im deutschsprachigen Raum eine der fünf besten Banken, in Liechtenstein ­erreichte sie sogar die Nummer 1. Die Bewertung der Fuchsbriefe zeigt, dass die VP Bank hinsichtlich Beratungs­standards im internationalen Vergleich auf höchstem Niveau agiert.


Zum Autor

Christoph Mauchle ist seit Oktober 2013 Mitglied des Group Executive Management und Head of Client Business der VP Bank Gruppe. Bis zu seinem Wech­sel zur VP Bank hatte er verschiedene Funktionen bei Finanz­instituten in der Schweiz und in den USA inne.

Christoph Mauchle
WERBUNG

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein