WERBUNG

Das soziale Netzwerk XING setzt seinen Wachstumskurs im ersten Quartal 2018 ungebremst fort. Weiteres zählt die Plattform 9000 Mitglieder aus Liechtenstein.

Wie es in einer Mitteilung heisst, ist der Gesamtumsatz von XING im ersten Quartal dieses Jahres auf 54,0 Millionen Euro gestiegen. Das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent. Um den Effekt der Akquisition der Firmen Prescreen und InterNations bereinigt beträgt das Wachstum 21 Prozent gegenüber Vorjahr. Im Segment B2C konnte die Plattform den Umsatz um 18 Prozent von 20,5 Millionen Euro auf 24,2 Millionen Euro steigern. Das Segment B2B E-Recruiting hat im ersten Quartal dieses Jahres 23,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Umsatzanstieg betrug damit 40 Prozent, bereinigt um die Prescreen-Transaktion lag er bei 36 Prozent. Das Geschäftssegment B2B Advertising und Events legte ebenfalls deutlich zu und steigerte seine Umsatzerlöse um 40 Prozent auf 5 Millionen Euro, heisst es in der Mitteilung.

Marke von 14 Millionen Mitgliedern geknackt

Thomas Vollmoeller, CEO der XING SE: «Wir sind sehr erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Wir haben in allen Geschäftssegmenten deutlich zugelegt und wachsen weiter ungebremst. Auch die Anzahl der XING-Mitglieder wächst anhaltend stark – alle sechs Monate um rund eine Million. Damit sind wir klar das am schnellsten wachsende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum.» Anfang April hatte XING mitgeteilt, dass die Marke von 14 Millionen Mitgliedern praktisch zeitgleich mit dem Meilenstein von einer Million Zahlmitgliedschaften erreicht wurde. Im ersten Quartal dieses Jahres konnte das online Netzwerk 545000 neue Mitglieder willkommen heissen.

Vertragskundenbasis wächst um 36 Prozent

XING konnte seine Position als Partner von Personalabteilungen weiter ausbauen. Human-Resources-Verantwortliche nutzen Produkte wie etwa den XING Talentpool-Manager um sich erfolgreich im Kampf um Talente zu behaupten. Die Plattform konnte in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 2200 neue Firmenkunden gewinnen, die Lizenzabonnements für mindestens ein Produkt abgeschlossen haben. CEO-Vollmoeller: «Unsere B2B-Produkte sind heute bereits in vielen Personalabteilungen Standard. Wer im sprichwörtlichen ‹War for Talents› nicht verlieren will, kommt an unseren modernen Lösungen nicht vorbei. Das ist auch für unsere Mitglieder eine sehr gute Nachricht.»

9000 Liechtensteiner auf XING Schweiz

Wie Yves Schneuwly, Geschäftsführer von XING Schweiz vor kurzem in einem Interview mit dem «Vaterland» erklärte, wurde im Februar dieses Jahres die Grenze von 1 Million Mitgliedern in der Schweiz geknackt. «Diese verteilen sich aufgrund unserer sprachlichen Ausrichtung vor allem auf die Deutschschweizer Regionen. Alleine im vergangenen Jahr konnten wir die Mitgliederzahl um insgesamt mehr als 14 Prozent steigern und wachsen damit weiterhin rasant.» Besonders stark zulegen konnte die Plattform in der Schweiz im Segment der Studierenden. « Das freut uns sehr, denn damit begrüssen wir die Fach- und Führungskräfte von morgen und helfen ihnen, die richtigen Weichen im Berufsleben zu stellen», sagte Schneuwly. In Liechtenstein zählt das soziale Netzwerk rund 9000 Mitglieder. Damit ist bereits jeder vierte Liechtensteiner auf XING aktiv.

WERBUNG

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein