Bild: iStock
WERBUNG

Für die erfolgreichsten Unternehmen ist Digitalisierung fester Bestandteil ihrer Strategie – Digitalisierung bedeutet Transformation des Unternehmens mit klarem Fahrplan – AlixPartners untersuchte mit Telekom Deutschland und weiteren Partnern Zusammenhang von Digitalisierung und Unternehmenserfolg im Mittelstand

Können mittelständische Unternehmen durch Digitalisierung ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern? Diesen Zusammenhang hat eine von der Telekom Deutschland, AlixPartners und Iskander Business Partner beauftragte wissenschaftliche Studie des Beratungsunternehmens Mind Digital und der Rheinischen Fachhochschule Köln untersucht. Die eingehende Befragung von 54 Unternehmen kommt zum Ergebnis: Mit dem Digitalisierungsgrad steigt der Gewinn im Durchschnitt um bis zu 20 Prozent. Digitalisierte Geschäftsprozesse sind dabei für fast 60 Prozent der Unternehmen wichtigste Treiber von steigendem Umsatz und wachsender Profitabilität.

Die Studie „Digitale Dividende im Mittelstand“ identifiziert vier Gruppen von Unternehmen mit unterschiedlichem Digitalisierungsgrad. Die Leader realisieren dabei das höchste Umsatz- und Gewinnwachstum. Sie zeichnen sich durch einen kulturellen Wandel aus, setzen mit digitalen Managementmethoden auf Transparenz, etablieren bereits neue Geschäftsmodelle und gestalten echte Kundenerlebnisse.

Die Studie macht klar: Die nach Umsatz- und Profitabilitätswachstum führenden Unternehmen definieren Digitalisierung als festen Bestandteil der Unternehmensstrategie. „Sie haben zudem verstanden, dass Digitalisierung mit einer Transformation der Organisation und Prozesse einhergehen muss“, sagt Dr. Roman Friedrich, Managing Director und Digitalisierungsexperte beim global tätigen Beratungsunternehmen AlixPartners. „Die digitale Transformation führt dann zum Unternehmenserfolg, wenn sie konsequent auf allen Ebenen vollzogen wird: Dazu können die Echtzeit-Vernetzung mit Lieferanten und Kunden gehören, neue Geschäftsmodelle, Digitalisierung und Automatisierung operativer Prozesse und vor allem der Aufbau von digitaler Expertise bei den Mitarbeitern. Parallel an mehreren Baustellen zur arbeiten, erhöht die Komplexität. Priorisierung, das heißt, das Richtige zum richtigen Zeitpunkt anzupacken, ist eine Mammutaufgabe!“, ergänzt Markus Mantwill, AlixPartners-Managing Director und Transformationsexperte. „Der kritische Erfolgsfaktor für die digitale Transformation ist die Bereitschaft zur konsequenten Veränderung etablierter Strukturen und die Umsetzung entlang der operativen Ziele.“

Die Studie stellt Transformationsstrategien erfolgreicher mittelständischer Digitalisierer, zentrale Handlungsfelder und Tools sowie disruptive Trends und Technologien vor. Die Ergebnisse basieren auf einstündigen Tiefeninterviews mit Entscheidern aus 54 mittelständischen Unternehmen verschiedener Branchen, die zwischen dem 1. November 2017 und dem 15. Januar 2018 geführt wurden. Auftraggeber sind Telekom Deutschland, AlixPartners und Iskander Business Partner. (sda)

WERBUNG

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein