digital-liechtenstein.li ist die neue zentrale Plattform für digitale Innovation und Vernetzung in Liechtenstein.
WERBUNG
digital-liechtenstein.li ist die neue zentrale Plattform für digitale Innovation und Vernetzung in Liechtenstein. Die Standortkampagne wird von zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Fürstenhaus getragen und verfolgt das Ziel, den Wirtschaftsstandort Liechtenstein beim Übergang ins digitale Zeitalter zu unterstützen.

Mehr als 25 Unternehmen und Organisationen engagieren sich bei der Initiative. Partner der ersten Stunde sind Hilti, Oerlikon Balzers, thyssenkrupp Presta, Optics Balzers, LGT, Liechtensteinische Landesbank, VP Bank, Liechtenstein Life, BDO Liechtenstein, Telecom Liechtenstein, LKW, Universität Liechtenstein, RhySearch, Hochschule für Technik Buchs, Labor Risch, io-market, MTF Micomp, Netcetera, Argus, Google Schweiz, Vaduzer Medienhaus und Liechtensteiner Volksblatt. Träger von digital-liechtenstein.li ist die Regierung des Fürstentums Liechtenstein, das Patronat hat Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein übernommen. Das Projekt wird von der Eventagentur Skunk geleitet.

Know-how vermitteln und Netzwerke stärken

Ein zentrales Element von digital-liechtenstein.li ist der Know-how-Transfer und das Stärken von Netzwerken in Form von Veranstaltungen und Workshops. Die Initiative vernetzt die massgeblichen Entscheidungsträger und vermittelt best-practice-Beispiele aus der Praxis, um die Unternehmen und Organisationen auf dem Weg zur digitalen Transformation zu unterstützen. Zu den wichtigsten Aktivitäten zählen regelmässige Workshop-Events in Unternehmen und Institutionen sowie ein jährlicher Hauptevent mit nationalen und internationalen Referenten.

Digitale Bildung ausbauen

digital-liechtenstein.li wird den Ausbau des Bildungsangebots im Digitalbereich fördern. Die Initiative unterstützt die Bemühungen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, ausreichend Fachkräfte für die Bewältigung der digitalen Herausforderungen zu generieren. Dazu soll auch die Förderung von Startups dienen. digital-liechtenstein.li leistet einen wichtigen Beitrag, dass sich ein nachhaltiges Ökosystem für Startups in Liechtenstein etabliert. Bei diesen Themen arbeitet die Liechtensteiner Initiative eng mit der Partnerorganisation Digital Switzerland zusammen.

Digital Switzerland ist ein wichtiger Partner der Liechtensteiner Initiative. Die Schweizer Standortförderungsinitiative vereint über 50 führende Unternehmen. Dank der Partnerschaft profitieren beide Seiten vom gegenseitigen Austausch und neuen Netzwerken. Die Liechtensteiner Initiative erhält dadurch direkten Zugang zu zentralen Wissens- und Netzwerkplattformen in verschiedensten Handlungsfeldern der digitalen Transformation und Innovation.

Board erarbeitet digitales Manifest

Als Innovationstreiber für die digitale Transformation in Liechtenstein verfügt die Initiative analog der Schweizer Kampagne über ein sogenanntes Board. Dieses Gremium besteht aus den strategischen Führungskräften im digitalen Bereich der Partnerfirmen und Organisationen und beschäftigt sich unter anderem mit den zentralen Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung des Digitalstandorts Liechtenstein. Ziel ist es ein digitales Manifest zu erarbeiten, um Handlungsfelder für Wirtschaft und Politik zu identifizieren.

Die Initiative dient ausserdem als Kommunikationsplattform für Wirtschaft und Bildung im Bereich der digitalen Innovation und Transformation. digital-liechtenstein.li versorgt ab sofort Entscheidungsträger im Alpenrheintal mit Fachbeiträgen zu relevanten Themen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Die Fachbeiträge werden journalistisch aufbereitet und via Newsletter, Website und Medienarbeit gezielt kommuniziert.

Auftaktveranstaltung mit Marc Walder

digital-liechtenstein.li ist eine industrieübergreifende Standortinitiative, die neue Netzwerke und Innovationen bietet und bestehende Aktivitäten unterstützt und keinenfalls konkurrenziert. Die Initiative wird an der Auftaktveranstaltung am Donnerstag 30. November 2017 im Technopark Liechtenstein in Vaduz lanciert. Zu den Referenten zählen unter anderem Marc Walder, CEO des Ringier-Verlags und Initiant der Kampagne Digital Switzerland, Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch, sowie Projektbeteiligte von digital-liechtenstein.li.

WERBUNG

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier bitte Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein